Sommerfest bei gocept – Samstag 20. September 2014 ab 16 Uhr

english version below

Kein Sommer geht zu Ende ohne ein Fest in unserem tollen Garten. Wie in den letzten Jahren laden wir unsere Familien, Freunde und Mitstreiter ein. Für leckeres Essen, kühle Getränke und Unterhaltung ist gesorgt – kommt und feiert mit uns – wir bitten um Voranmeldung.

WANN: Samstag, 20. September ab 16 Uhr

WO: Forsterstr. 29, 06112 Halle (Saale)

KANN es nicht erwarten: mail@gocept.com

Übrigens, auch dieses Jahr bildet die Party einen Schlusspunkt zu unserem DevOps Sprint. Hier könnt ihr mehr darüber lesen: gocept DevOps Sprint

 

gocept summer party– Saturday, September 20th  4 pm

No summer ending without a party at the gocept garden. Like in previous years we invite our families, friends, and “brothers-in-arms”. As usual we serve delicious food, chilled drinks, and amusement – so come and join us – R.s.v.p.

WHEN: Saturday, September 20th from 4 pm

WHERE: Forsterstr. 29, 06112 Halle (Saale)

CAN’T wait for it: mail@gocept.com

Incidentally, the party is also the closing event for our DevOps sprint.

Sommerfest bei gocept

english version below

13 – eine missverstandene Zahl. Was gibt es nicht alles für Vorurteile, ob nun Glücks- oder Unglückszahl und Verschwörungstheorien ohne Ende.

gocept wird 13 Jahre. Das wollen wir mit unseren Familien, Freunden und Geschäftspartnern feiern. Grund genug also für ein Sommerfest in unserem tollen Garten. Tragt das Datum schon mal fest im Kalender ein:

gocept Sommerfest
Samstag den 17. August 2013 ab 16 Uhr
Forsterstr. 29 06112 Halle (Saale)

Und wem die Party allein nicht reicht, dem sei verraten, dass ab Donnerstag dem 15. August bei uns im Haus ein Pyramid Sprint stattfindet.

Wir wollen sicher sein, dass nicht nur 13 Gäste erscheinen. Bitte gebt uns kurz Bescheid, ob ihr euch den Termin freihalten könnt: mail@gocept.com

Die Einladung als PDF gib es hier.

gocept summer party

13 – what a number! Misunderstood so often, held responsible for luck both good and bad, full of prejudice and conspiracy theories.

Anyhow, gocept will be 13. For us that’s the best reason to celebrate together with all of our families, friends and business partners. Let’s have a summer party in our wonderful garden. Save the date in your calendar:

gocept summer party
Saturday August 17th 2013 from 4pm
Forsterstr. 29 DE 06112 Halle (Saale)

Party alone not exciting enough to come over? You can also join the  Pyramid Sprint taking place from Thursday, August 15th.

We want to be sure not only 13 guests will join our Party, so please send a short message if you want to join: mail@gocept.com

developer & admin BBQ IV

Zum vierten Mal wird am 30. April 2013 um 14:00 Uhr das „developer & admin BBQ“ stattfinden. Die Veranstaltung bietet Software-Entwicklern und Administratoren ein Forum um Ideen, Probleme und deren Lösungen auszutauschen. In einem an „Open Space“ angelehnten Format hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit eigene Themen einzubringen, die dann in kleineren Runden bearbeitet werden können.

In der Vergangenheit wurden sowohl konkrete technische Problemstellungen, wie zum Beispiel „Plattformübergreifende Entwicklung für Mobilgeräte“ oder „Pymp your (vim|emacs) – sinnvolle Editor-Erweiterungen für Python-Entwicklung“ thematisiert. Aber auch theoretische Themen rund um agile Entwicklungsprozesse („Test Driven Development“) oder Anwendungsbetrieb („Deploying applications and the 12-factor app“)  wurden behandelt.

Wie bereits für die letzten Veranstaltungen gibt es auch dieses Mal eine Reihe von Themenvorschlägen:

  • Raspberry Pi – Möglichkeiten, Grenzen, Alternativen?
  • Übung macht den Meister: Code Katas.
  • Der „CMS-Zoo“ – Auf der Suche nach einem vernünftigen CMS.
  • Erst den Test, dann den Code – Test Driven Development
  • Ceph – performantes, stabiles und skalierbares verteiltes Dateisystem im Produktiveinsatz

Ab ca. 19 Uhr gibt es beim gemeinsamen Abendessen (je nach Wetterlage auch am Lagerfeuer mit Grill), die Möglichkeit sich in angenehmer Atmosphäre weiter auszutauschen und kennen zu lernen.

Wie bisher findet das BBQ wieder bei der Firma gocept gmbh & co. kg, Forsterstraße 29 in Halle statt.

Anmeldungen zur Teilnahme sowie Vorschläge für weitere Themen können hier eingetragen werden. Weiterhin ist die Veranstaltung bei meetup gelistet. Auch der Facebook-Event darf gerne zur Anmeldung benutzt werden.

P.S.: Since we are addressing local audience we are keeping this post in German. Basically we want developers and admins in our area to meet up, exchange ideas, and enjoy BBQ.

neu@gocept.com

gravGestatten, Stefan Walluhn mein Name – neustes Mitglied der gocept Crew. Seit vielen Jahren bin ich im Unix/Linux-Umfeld als Systemadministrator und Programmierer tätig. Bisher habe ich in erster Linie für kulturellen Zusammenhängen gearbeitet. Über lange Zeit betreute ich die IT des freien Radio Corax in Halle (Saale). Ebenfalls in Halle war ich an der Gründung des Vereins Terminal.21 e.V. beteiligt, der sich zum Ziel gesetzt hat, moderne Technologien für soziale und kulturelle Projekte verfügbar zu machen. Im Rahmen des Vereins gebe ich Schulungen und Workshops zu IT-Themen. Gemeinsam betreiben wir eine mobile IT-Ausstattung zu Festivals und Großevents. Im Jahr 2011 eröffnete Terminal.21 einen lokalen Hackerspace und versucht seither, die IT-Szene der Stadt zu vernetzen.

Seit Mitte November verstärke ich das Team von gocept. Zusammen mit den „alten Hasen“ kümmere ich mich als Administrator um Server und Netzwerk. Gemeinsam sorgen wir für einen stabilen Betrieb der Dienste, finden auftretende Fehler und erdenken solide Lösungen.

Gleich nach meinem Einstieg hatte ich die Gelegenheit, mit allen gocept Mitarbeitern zum Sprint an die Ostsee zu fahren. Zum einen konnte ich das Team auf sehr angenehme Weise kennenlernen, zum anderen hatten wir Zeit in Ruhe gemeinsam zu arbeiten. Während die Entwickler mit verschiedenen JavaScript-Bibliotheken experimentierten haben sich die Admins Ceph, ein verteiltes Dateisystem, angesehen und dessen Einsatz bei gocept evaluiert. Neben ersten Aufgaben im Tagesgeschäft erwartet mich mit Ceph ein größeres Projekt. Ich bleibe gespannt und freue mich auf eine weiterhin interessante Tätigkeit als Administrator bei gocept.

Notizen aus dem Norden

Unsere Herberge auf Rügen 2012
Unsere Herberge auf Rügen 2012

Heute neigt sich unser diesjähriger Sprint dem Ende. Am Dienstag sind wir gen Norden auf die Insel Rügen gefahren, um uns für 3 Tage intensiv darüber zu unterhalten, wie wir in Zukunft Software entwickeln wollen. Der Fokus lag dabei auf der Client-Seite, also dem Teil der Anwendung, der im Browser ausgeführt wird. Hier wollen wir weitere Erfahrung sammeln und Konzepte suchen, wie man wart- und testbaren, strukturierten Code schreibt.

Im Vorfeld haben wir uns auf drei JavaScript Frameworks/Bibliotheken geeinigt, die wir uns dann am Mittwoch in drei Gruppen à zwei Personen intensiv angeschaut haben: Ember, Obviel und Backbone. Neben Dokumentation lesen und Tutorials ausprobieren haben wir auch gegen einen selbst-gestrickten “Spielserver” programmiert, um durch die praktische Erfahrung ein Gefühl für die Konzepte hinter dem Framework zu bekommen und einschätzen zu können, inwieweit sich das Framework in unserem Alltag einsetzen lässt.

Ember hat uns für den Einsatz bei “Grüne Wiese”-Projekten begeistert. Durch die strikte Trennung von Model, View und Controller (MVC) schreibt man nicht nur automatisch saubereren, sondern auch testbaren Code. Das Objekt-Modell bringt automatisierte, bidirektionale Aktualisierung zwischen Model und View mit, und für die Speicherung auf dem Server gibt es ein kleines, gut integriertes REST-Plugin. Der Aufwand, eine funktionierende CRUD-Anwendung, die Änderungen automatisch an den Server propagiert, zu entwickeln, ist mit Ember erstaunlich gering. Auch wie Ember es erlaubt, seine Klassen zu beerben, ist uns positiv aufgefallen. Leider haben wir es nicht geschafft, zwei Ember-Anwendungen auf einer Seite zu laden. Auch ist die Dokumentation noch recht dünn, was daran liegen dürfte, dass Ember noch ein junges Produkt ist.

Hilfreiche Links zu Ember:

Obviel ist streng genommen unser eigenes “Kind”, denn erste Ideen dazu entstanden im Jahre 2008 bei gocept. Obviel ist ein Client-seitiges Web-Framework für jQuery mit einem einfachen, aber genialen Prinzip: für ein JavaScript-Objekt rendert man einen View in einem Element. Dreh- und Angelpunkt bei Obviel sind die Interfaces, die definieren, wie ein View Objekte, die das Interface implementieren, rendert. Entwickler, die mit der Komponenten-Architektur von Zope vertraut sind, werden keine Probleme haben, Obviel zu verstehen. Weiterhin lässt sich Obviel problemlos in bestehende Projekte integrieren, es enthält Unterstützung für Internationalisierung (i18n), Forms mit Validierung, verschiedene Template-Engines, Subviews, …

Hilfreiche Links:

Backbone unterstützt den Entwickler bei der Strukturierung seiner Webanwendungen durch in Code gegossene Konventionen. Es wirkt sehr fokussiert, denn es tut nicht wirklich viel, aber das Wenige tut es sehr sinnvoll. Backbone ist, im Gegensatz zu Ember, sehr gut dokumentiert, löst aber im Moment keines unserer Probleme. Da Backbone insbesondere keine Unterstützung für data binding bietet, haben wir noch Knockout und Rivets ins Spiel gebracht. Für ersteres steht mit Knockback der „Glue-Code“, um die Frameworks miteinander zu verheiraten, schon zur Verfügung, für letzteres mussten wir ihn uns aus der Dokumentation und dem Issue-Tracker des Projekts zusammensuchen.

Weiterführende Links:

Ein Fazit zu ziehen fällt uns nicht leicht: Ember behalten wir für das nächste “Grüne Wiese”-Projekt auf jeden Fall im Auge. Da uns Backbone und Knockout/Rivets nicht überzeugen konnten, haben wir uns noch spontan AngularJS angeschaut – aber auch hier ist im Moment die Ernüchterung groß: Persistieren von Daten ist ein ungelöstes Problem, die Watcher auf dem Model (data binding) feuern nur unregelmäßig oder viel zu oft. Nach längerem Probieren haben wir herausgefunden, dass wir eine eigene Direktive schreiben müssen, die sich um die Persistierung kümmert.

Bleibt also Obviel, das wir an der einen oder anderen Stelle in unseren Projekten schon verwenden. Es wird wohl auch in Zukunft unser Werkzeug, um bestehenden JavaScript-Code zu verbessern oder neue Frontend-Einheiten zu bauen.

Das gocept-Team

gocept Developer Punsch 3

Nachdem wir dieses Jahr bereits zwei “Developer-BBQs” veranstaltet haben, laden wir am Freitag, 7.12.2012 ab 14:00 Uhr ein weiteres Mal in unser Büro ein. Jahreszeitenbedingt unter dem Titel “Developer-Punsch”!

Die Veranstaltung richtet sich wie immer an alle (Web-)Entwickler und Sysadmins, die wie wir gerne mal über den Tellerrand schauen. In einem an Open Space angelehnten Format möchten wir uns vorher gesammelten Themen widmen, die auch gerne mitgebracht werden können [1].

Wir würden uns freuen, zahlreiche Interessierte aus der Region und auch darüber hinaus  empfangen zu dürfen.

Ab ca. 19 Uhr wird es etwas zu Essen geben und der Punsch wird serviert.

Um Anmeldung per Mail (mail@gocept.com) oder auf dem Etherpad [1] wird gebeten.

P.S.: Since we are addressing local audience we are keeping this post in German. Basically we want developers and admins in our area to meet up, exchange ideas, and enjoy hot punch.

[1] Etherpad zur Anmeldung und Themensammlung

gocept-Developer-BBQ 2

Unser erstes BBQ (Rückblick BBQ 1) war inhaltlich und kulinarisch ein voller Erfolg, und soll nun am Freitag, 14. September ab 14 Uhr seine Fortsetzung finden.

Also, alle (Web-)Entwickler und Sysadmins die wie wir gerne mal über den Tellerrand schauen, sind herzlich eingeladen. In einem an Open Space angelehnten Format möchten wir uns vorher gesammelten Themen widmen, die auch gerne mitgebracht werden können [1].

Ein paar Themenvorschläge haben wir schon gesammelt:

  • Wartbarer und testbarer  JS-Code
  • Resource-Inclusion, Server vs. Client
  • CSS-Präprozessoren (SASS, …)
  • Logging und ubiquituous graphing
  • Layouttests; hilft needle, sikuli?
  • Python 3
  • Automatisiertes Deployment mit “batou”
  • „Ist django der neue Trend?“
  • Meteor
  • ipv6

Wir würden uns freuen, zahlreiche Interessierte aus der Region und auch darüber hinaus in unserem schönen Garten empfangen zu dürfen. (Oder je nach Wetter in unseren Büroräumen.)

Auch dieses Mal wird es ab ca. 19 Uhr wieder leckere Speisen vom Grill geben.

Um Anmeldung per Mail (mail@gocept.com) oder auf dem Etherpad [1] wird gebeten.

P.S.: Since we are addressing local audience we are keeping this post in German. Basically we want developers and admins in our area to meet up, exchange ideas, and enjoy BBQ and beer.

[1] Etherpad zur Anmeldung und Themensammlung